SPD-Ortsverein Hirschau

 
Für die diesjährige Stadtratswahl dürfen wir euch unsere Kandidaten vorstellen. Gemeinsam wollen wir versuchen unsere Stadt Hirschau weiterhin lebens- und liebenswert zu gestalten. 
Die Anliegen unserer Bürger sind uns wichtig, deshalb versuchen wir weiterhin diese umzusetzen und zu verwirklichen.
 
 
Die Neujahrswünsche unseres Bürgermeisterkandidaten Josef Birner
 
https://www.spd-hirschau.de/dl/Jahreswechsel_2020_Vers._3.pdf
 
 
Der Ortsverein ist auch im Facebook unter SPD Ortsverein Hirschau (einfach nur anklickeen) zu finden.
 
 

Wahlen FRANZ DIRNER; Platz 17

„Radfahren ist gesund, macht Spaß, vermittelt Natur- und Umwelterlebnisse und stößt kein klimaschädliches CO-2 aus. Auch in Hirschau begeistern sich immer mehr Menschen für´s Rad und das aus unterschiedlichen Gründen. Tagespendler wollen damit schnell zur Arbeit kommen, Schüler zur Schule und Freizeitradler Bewegung und Natur genießen. In Hirschau, wie auch anderswo, fehlt meist ein zusammenhängendes, gut ausgebautes und einheitlich beschildertes Radwegenetz. Zusammen mit dem Landkreis sollte die Stadt Hirschau verstärkt daran arbeiten. Sichere Abstellplätze und Leih- und Lademöglichkeiten für E-Bikes dürfen dabei nicht vergessen werden. Eigenständige Radwege möglichst abseits verpesteter Straßen, verbunden mit mehr Servicequalität und einer guten Verknüpfung von Rad und öffentlichem Personennahverkehr könnten noch mehr Touristen und Tagesgäste in unsere schöne Heimatstadt locken, worüber sich auch Gastronomie und Gewerbe freuen würden.“

Franz Dirner

#gemeinsamfürhirschau #spdhirschau #hirschau #kommunalwahl2020

Veröffentlicht am 19.02.2020

 

Wahlen JOSEF BILLER; Platz 19

Veröffentlicht am 18.02.2020

 

Veranstaltungen ROTER MONTAG am ROSENMONTAG

Zum „Roten Montag“ lädt der SPD-Ortsverein-Hirschau am 24.2.2020 Mitglieder, Freunde und Gäste ein.
 

Im beheizten Zelt bei der Metzgerei Sommerer an der  Schönbrunner sorgt DJ Hubert Zeitler für die passende Faschingsstimmung.

Für das leibliche Wohl wird mit Spezialitäten vom Grill, Gulaschsuppe und kühlen Getränken bestens gesorgt.

Beginn der Veranstaltung ist um 17.00 Uhr. Masken und vor allem gute Laune sind erwünscht.

Ihr SPD-TEAM

GEMEINSAM FÜR HIRSCHAU

 

Veröffentlicht am 18.02.2020

 

Wahlen Einige ZIELE unserer künftigen Stadtratsarbeit


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IHR SPD-STADTRATSTEAM

GEMEINSAM FÜR HIRSCHAU und ORTSTEILE 

Veröffentlicht am 18.02.2020

 

Wahlen CHRISTIAN BIRNER; Platz 20

„Als Arzt weiß ich: Im Notfall muss es schnell gehen. Bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zählen oft Sekunden. Zum Glück verfügen wir in Hirschau über eine ortsnahe und gut funktionierende Rettungswache mit Notarztstandort, bei der ich mich oft und gerne engagiere, wenn mein Einsatzort und dienstlichen Belange es erlauben. Für die medizinische Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger sind auch unsere Hausärzte vor Ort wichtig, die es zu erhalten und unterstützen gilt.
Zusätzlich zur medizinischen Versorgung sind mir unsere Vereine und Verbände ein Anliegen. Sie bereichern unsere Stadt in vielfältiger Weise. Ihren ehrenamtlichen Einsatz müssen Kommune und Verwaltung wohlwollend und aktiv begleiten. Die mit der Ehrenamtskarte verbundenen Leistungen sollten auch in Hirschau erweitert und durch eine kostenlose Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs ergänzt werden.“

Christian Birner 

#gemeinsamfürhirschau #spdhirschau #hirschau #kommunalwahl2020

Veröffentlicht am 18.02.2020

 

Wahlen MICHAEL HÖGL; Platz 14

„Schon immer wollte und will die Hirschauer SPD unsere Heimatstadt lebens- und liebenswert gestalten. Aber nur eine Kommune, in der man sich sicher fühlen kann, ist eine lebenswerte Kommune. Die Sorge der Bürgerinnen und Bürger um ihre Sicherheit beeinträchtigt die Lebensqualität, ganz besonders gilt dies für ältere Mitbürger, Frauen und auch Kinder. Die ganz großen Probleme haben wir in Hirschau zwar nicht, aber auch bei uns kommt es immer wieder zu Vandalismus, Schmierereien und Verschmutzung öffentlicher Einrichtungen und Plätze. Hier gilt es  rechtzeitig und entschieden einzugreifen und oft helfen schon einfache Mittel. Straßen und Plätze müssen so ausgeleuchtet werden, dass dunkle „Angsträume“ vermieden werden. Sicherheit und auch die Sauberkeit im öffentlichen Raum, gerade in unserer neu gestalteten Innenstadt, müssen gewährleistet sein. Bei Zuwiderhandlungen sollte die Polizei frühzeitig und konsequent einschreiten, um einer Verwahrlosung entgegenzuwirken. Eine enge Zusammenarbeit von Polizei und Stadt ist dabei wichtig.“

Michael Högl 

#gemeinsamfürhirschau #spdhirschau #hirschau #kommunalwahl2020

Veröffentlicht am 17.02.2020

 

Wahlkreis ELISABETH BÖLLER-KIELHORN; Platz 18

„In meinem Beruf als Lehrerin war es mir immer besonders wichtig, jungen Menschen demokratische Werte und politisches Interesse zu vermitteln. Nicht selten werden aus politisch aktiven Jugendlichen später ehrenamtlich und kommunalpolitisch aktive Bürgerinnen und Bürger. Menschen zur Vertretung ihrer Interessen zu befähigen, ist eines der ältesten Ideale der SPD.  Gerade in Schulen sind Mitbestimmung und Demokratisierung wirksame Elemente, um Schülerinnen und Schüler zu einem selbstbestimmten Leben zu befähigen. Schülermitverantwortung darf nicht nur auf dem Papier stehen, sondern muss auch in Hirschau mit Leben erfüllt werden. An der Schule und auch im Offenen Ganztag könnten entsprechende Projekte ins Leben gerufen werden und der Stadtrat sollte Schülerinnen und Schüler bei jugendrelevanten Themen verstärkt mit einbeziehen. All dies ist mühsam, könnte aber einem Abwandern unserer Schüler zu radikalen oder rechtspopulistischen Gruppen und Gesinnungen entgegenwirken.“

Elisabeth Böller-Kielhorn 

#gemeinsamfürhirschau #spdhirschau #hirschau #kommunalwahl2020

Veröffentlicht am 12.02.2020

 

Wahlen NICOLE HERRMANN; Platz 6

„Mir ist es wichtig, dass sich der Stadtrat aus allen Altersstrukturen zusammensetzt. Ich will mich dafür einsetzen, dass die Interessen der jüngeren Generation stärker vertreten werden. Jüngere Menschen müssen wieder mehr für die Politik begeistert und dazu motiviert werden, sich für ihre Anliegen aktiver einzusetzen. 
 
Außerdem muss die Transparenz der Politik verbessert werden. Den Bürgerinnen und Bürgern müssen die Entscheidungen und Entscheidungsgrundlagen über verschiedene Kanäle kommuniziert werden. Die sozialen Medien müssen in Zukunft besser mit eingebunden werden.“ -

Nicole Herrmann

#gemeinsamfürhirschau #spdhirschau #hirschau #kommunalwahl2020

Veröffentlicht am 06.02.2020

 

Wahlen WOLFGANG BOSSER; Platz 7

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,


als ich vor 18 Jahren ins Gremium gewählt wurde, hat mir mein Vater den Rat gegeben, immer das Wohl der Stadt Hirschau und ihrer Bürger zu vertreten. Diesen Rat habe ich stets beherzigt und er hat meine Stadtratsarbeit in all den Jahren geprägt.

Ich blicke zurück auf viele Projekte und Beschlüsse, die meine Handschrift tragen und im Stadtrat auch umgesetzt wurden, wie z. B. die durchgehende Beleuchtung des Fuß-und Radweges vom Sportpark bis zum Freizeitpark Monte Kaolino, die Überquerungshilfen für sehbehinderte Menschen entlang der B14 und vieles mehr. 

Ich konnte vor allem zusammen mit meiner starken SPD-Fraktion dazu beigetragen, dass Hirschau’s Innenstadt im Zuge der Marktplatzgestaltung wohnlicher und liebenswerter geworden ist.

Das Projekt ‚Marktplatzsanierung‘ hat bewiesen, dass eine Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinaus möglich ist.

Vor uns liegen aber noch viele Herausforderungen, um unsere Stadt und Ortsteile zukunftsgerechter zu gestalten. Hier sind insbesondere die Themen bezahlbarer Wohnraum für Jung und Alt, die Modernisierung unserer Infrastruktur, Schule und Kindergärten sowie die Erneuerung der Kinderspielplätze zu nennen.

In Sachen Vereins- und Sportförderung müssen wir als Stadt weiterhin unsere Aufgaben erfüllen, um das Ehrenamt aufrecht zu erhalten. 

Für sehr wichtig halte ich die Realisierung der bereits geplanten Fußanbindung vom Cafe Zuckersüß zur Josefstraße. Außerdem sind noch Änderung bei unserem Infopoint nötig. Noch immer gibt es offene Dachelemente, die einen ausreichenden Schutz vor Nässe verhindern. Dieser Missstand muss beseitigt werden.

All die genannten Gründe haben mich bewegt, wieder für den Hirschauer Stadtrat zu kandidieren.

 

Wolfgang Bosser
Stadtrat

 

Veröffentlicht am 04.02.2020

 

Wahlen CLAUDIA BOSSER; Platz 16

 

Frauen haben ihre eigene Biografie und denken oft anders. Gerade deshalb ist es wichtig, dass sie im Hirschauer Stadtrat in entsprechender Zahl vertreten sind und ihre Sichtweise einbringen können. Natürlich sind mir dabei Themenbereiche wie Kinderkrippen, Kindergärten und Schule wichtig. Frühkindliche Bildung ist eine wichtige Voraussetzung für den späteren Lebensweg. Um allen Kindern den Besuch unserer Betreuungseinrichtungen zu ermöglichen, sollten diese kostenfrei und genügend Plätze vorhanden sein. Bei Bildung geht es aber um noch viel mehr. Um Lehrer und Eltern zu entlasten und den Schülern soziale Kompetenzen wie Verantwortungsbereitschaft, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft zu vermitteln, sollte die Schulsozialarbeit weiter ausgebaut werden. Digitalisierung ist für modernes Lernen unerlässlich, hier braucht unsere Schule eine moderne Ausstattung auf hohem Niveau.

Claudia Bosser

Veröffentlicht am 04.02.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

 

Umfragen

 

Besucher-Nr.:

Besucher:1572340
Heute:65
Online:2
 

News

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de